Aufklärung Teil XY: Strahlenkanone

Kategorien Logbuch / Tagebuch, Tipps

Long time no see ??

Heute hab‘ ich die netten Schwestern rund um meinen besten Kumpel (nur’n Spaß Freunde ?) zum kurzen Fotoshooting genötigt ?✌

Weil ich jetzt schon öfter mal gefragt wurde wie das procedere abläuft, aussieht oder ob man was fühlt etc…. 🙂

  • Man wird auf den Tisch gelegt
  • Der Kopf wird dabei in eine vorher angefertigte (jedem Patienten individuell angepasste) Maske gestopft ? die besteht aus 2 Teilen, der obere Teil kommt erst drauf wenn man liegt 😉 kann aber auch beim nächsten Mal probieren mich in die zusammengesetzte Maske zu pressen​ ??

Kleiner Tipp für alle die schlecht Luft bekommen: lasst die Nase oder Mund freischneiden ?? 

Dann liegt man da halt rum und wird mitsamt Tisch in die richtige Position gebracht.


Zusammengefasst:
Man

  • liegt auf dem Tisch und wird bestrahlt
  • spürt nicht wirklich was (meine Meinung)
  • ist nach gut 15 Minuten wieder raus
  • kann das ganze auch mit Wimper im Auge überstehen – heute getestet ??

Reicht für heute, Mutti hat Geburtstag und ich muss ein neues BTM-Rezept einlösen, wohl wieder Selbstzahler ??

Schönen was-auch-immer-für-ein-Tag-heute-ist euch 😀 ich war auch schön ne Stunde zu früh bei der Bestrahlung ??

#verpeilt #c’estLaVie ??

0 Gedanken zu „Aufklärung Teil XY: Strahlenkanone

  1. …kann man auch mit Wimper im Auge überstehen“ – Du hast mir ein Lachen geschenkt – Danke Dir und liebe Grüsse aus Hamburg (meine Strahlentherapie startet Mitte April, vermutlich weniger spektakulär)

    1. Ja mit der nötigen Geduld ist das ein Klacks, aber dafür braucht es auch erstmal 7 Wochen Krankenhaus als Trainingsstätte ??
      Richte ich aus 🙂 & euch weiterhin alles gute (:

  2. Vielen Dank für den interessanten Einblick und deinen Humor!

    Ich weiß aus eigener Erfahrung wie wichtig es ist mit einer Krankheit nicht todernst umzugehen. Behalte deine optimistische Sicht bei, denn Leid gibt es genug auf der Welt!

    Für mich sind Menschen wie du, die mir ein Lächeln aufs Gesicht zaubern, eine Art Medikament, die mich zumindest kurfzeitig aus meinem negativen Gedankenstrudel herausholen. Danke dafür!

  3. Hab jetzt auch meine „Maske“ bekommen. Das war ein Akt. Vorher musste nochmal Blut gezapft werden. Das hat nicht gleich beim ersten Mal geklappt. Der Arzt hat dann nochmal schmerzhaft „nachgebohrt“. Damit ging allerdings meine Entspannung flöten.
    Bin dann während die Maske abkühlte mächtig unruhig geworden. Augen und Mund gingen nicht mehr auf. Ich war kurz vor dem Wahnsinn. Zum Glück hat das die Krankenschwester gemerkt und mit mir dann die ganze Zeit gesprochen. Das hat mich zum Glück wieder beruhigt.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.