Letztes Wochenende und so ?

Kategorien Logbuch / Tagebuch

Ganz kurz und knapp:

  • Samstag Mietwagen gekapert
  • Nach ThĂŒringen gejuckelt
  • Freunde aus Bundeswehrzeiten besucht
  • In Bad Berka (?!) genĂ€chtigt
  • Sonntag wieder heme ??

Also short story long:

Ich hatte schon vor lĂ€ngerer Zeit die Jungs und MĂ€dels, welche ich wĂ€hrend meiner Zeit als „Soldat“ in Erfurt kennenlernen durfte, nach Berlin eingeladen, aber irgendwie ist das immer im Sande verlaufen ? zu wenig Elan meinerseits oder zeitliche Konflikte haben das immer platzen lassen.

Diesmal ging es dann eben in den SĂŒden/die Höhle des Löwen ??

Schön morgens nach Tegel, den Mietwagen abholen und nochmal kurz zur Apotheke, den Chemo-Vorrat fĂŒr’s WE auffĂŒllen.

Ab auf der Piste kam die ErnĂŒchterung. Erst mit VerspĂ€tung vom Verleih am Flughafen los und dann das:

(Stau auf ganzer Linie, gut dass ich um 12 in Erfurt sein sollte/wollte??).

Irgendwann ging es dann doch ein paar km/h schneller voran, was bei der Zeit jetzt aber keinen großen Unterschied machte. ^^

Deutsche Autobahnen ?? und solange noch keine Maut fÀllig wird schön ausnutzen. ??

Und Zack, unverkennbar in Erfurt auf dem Altstadtfest angekommen. ????

Dann wurde sich erstmal noch auf ein paar FahrgeschĂ€ften ausgetobt. War nicht so meins, aber eher, weil ich nicht so der Typ dafĂŒr bin – Tumor war diesmal nicht die Ausrede ? aber die beiden „Damen“ hatten es uns dann doch angetan. Ein StĂŒck Heimat (Marzahn/Hellersdorf) in Erfurt. ??

Sollte sich jetzt jemand auf den Schlips getreten fĂŒhlen, kurzen Kommentar unten rein tippen, ich hab noch Eis im TiefkĂŒhler als Trostpflaster ??

SpĂ€ter ging’s kurz shoppen fĂŒr die Grillung am Abend, wo dann auch endlich die ganze Clique auf einem Foto verewigt wurde. ??

Danke nochmal an Anne’s Dad fĂŒr’s grillen, vor dem sich die Jugend dreist gedrĂŒckt hat. ??

Ebenso an ihre Mutti fĂŒr den Eiersalat, in welchem fĂŒr meinen Geschmack zu viele Nudeln waren, aber andere Regionen, andere Sitten. ??✌

Das Ganze zog sich dann, spĂ€ter auch dank Lagerfeuer, wie so oft, bis in die frĂŒhen Morgenstunden und dann hatten wir (ohne Umweg ĂŒber den Musikpark *einGlĂŒck* nur noch 5 min zum Schlafplatz vor uns. 

Sonntag vollkommen entspannt aufgestanden, gefrĂŒhstĂŒckt und dann ganz in Ruhe am frĂŒhen Nachmittag Richtung Heimat aufgebrochen. Diesmal ging es ĂŒber Dresden Richtung Berlin, da ich noch kurz den ‚Ronny‘ bei sich zuhause abgeliefert hatte. ?

Beim Mietwagenverleih muss man ja meist bei der Spritpolitik aufpassen, aber nach 2 Roadtrip’s durch die USA weiß ich, das „voll- leer“ fĂŒr mich die beste Option ist ? Beim abholen den Sprit zahlen, der drinn ist und beim abgeben möglichst leerfahren, da kein Sprit erstattet wird – glaube zwei Kilometer vor der RĂŒckgabestation hatte ich das Ziel weitesgehend erreicht. ??

Und dann muss ich wieder feststellen, wenn ich die Leute bei der Bestrahlung treffe oder von Berichten im Internet lese/gelesen habe, machen die Ärzte bei mir wirklich irgendwas falsch oder ich habe​ einfach bisher ein SchweineglĂŒck, dass es mir noch so gut geht. 🙂

Toitoitoi & auf Holz klopfen ??✌

Montag stand dann noch ein kurzer Besuch auf Arbeit an, wo zurzeit auch wieder viel zu viel los ist – muss wohl doch endlich mal mehr ĂŒber das Hamburger Modell in Erfahrung bringen ??

Abends gab es dann noch das Dessert vom Gourmet um’de Ecke (Döner ?✌)

Und das war’s dann auch erstmal wieder ??✌

0 Gedanken zu „Letztes Wochenende und so ?“

  1. Klingt ja hervorragend … I’m impressed – irgendwas machst Du richtig – weiter so! Bin ĂŒberrascht, dass die Dich fahren lassen – in der Schweiz wĂ€r die Fahrerlaubnis mit Deinen Medis und dem Krankheitsbild weg! Cool fĂŒr Dich! 🙂

  2. Rummelschubser liebt das Leben – die Leser lieben Rummelschubser….
    DU bist der Hammer !!! Bei 200 mal eben nen Foto geschossen !! Warum die in der Schweiz wohl nicht fahren dĂŒrfen , so wie modepraline schreibt!??! Ich weiss ja auch nicht ;0))))
    Auf jeden Fall geniiiiiiess das Leben…
    …und wir erfreuen uns deiner Storys die uns den Tag versĂŒssen:0)
    Alles Liebe

    1. Stimmt, 200 war zu langsam, ich entschuldige mich hiermit aus tiefstem Herzen ??

      Und was ist das denn mit den Bekundungen… Irgendwer hat die Leserschaft bestochen ?
      Ja dann werde ich mich wohl aus dem Bett rollen mĂŒssen, hier passiert nichts blogreifes ???

  3. Es freut auch mich zu lesen, dass es Dir so gut geht. Toll, wirklich! Ich kann mir vorstellen, dass die innere Einstellung dabei eine nicht geringfĂŒgige Rolle spielt. Lass es krachen ;)! Liebe GrĂŒĂŸe, plajde

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.