Feiertage – zuviel Zeit für Recherche ???

Kategorien Logbuch / Tagebuch, Tipps

Maaaaaaaahlzeit ??

Hatte gerade meinem behandelndem Doc geschrieben und dachte dass wäre​ vllt. auch anderweitig interessant:

„[…]Ich hasse Feiertage, da hat man (und auch das nähere Umfeld) viel zu viel Zeit, um im Internet „umherzustreifen“.

Haben sie schon mal etwas von der Beifuß-Art Artemesia Annua gehört? Zusammen mit Eisen-II Zugabe wohl für den selektiven Zelltod von Krebszellen (auch Glioblastoma) verantwortlich.
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25211298

Bei oraler Einnahme wird die Blut-Hirnschranke überwunden:

http://www.cancertreatmentsresearch.com/artemisia-annua-its-extract-artemisinin/

Vielleicht neben Methadon eine weitere Möglichkeit. […]“

Da soll Mal einer sagen, man ließe sich gehen oder ruht sich auf’m Behindibonus aus. ? Ich hätte Medizin studieren sollen und wäre jetzt mein eigenes Versuchsmäuschen ??✌

Weiterhin fröhliches Eier-finden euch allen! ??

0 Gedanken zu „Feiertage – zuviel Zeit für Recherche ???

  1. Methadon? Uah.
    Was du alles nehmen musst!
    Weißt du, meine Mama meinte am Wochenende, dass Krebs doch schon auch so einiges mit der Psyche zu tun hat. Soweit ich weiß ist das ja nun keine sehr umstrittene Meinung mehr.
    Jedenfalls erklärt das bei dir einiges ? du bist so ein lebensbejahender und positiver Mensch, da haben all die Nebenwirkungen einfach keine Chance.
    Du bist super, das bist du wirklich ?

  2. Du hast den Nagel mal wieder auf den Kopf getroffen (natürlich nicht auf Deinen Kopf, Gott bewahre…!): Feiertage sind echt nur dazu da, um noch mehr Infos aus dem Netz zu holen, die man irgendwie eigentlich so gar nicht haben möchte. Geht mir genauso! Ausser der Tatsache, dass ich als Begleitperson die Netzforscherin bin und inzwischen mit meinen 50 Jahren locker den Doktor machen könnte, ohne je ein Semester Medizin studiert zu haben. Ich werde im Krankenhaus und bei den vielen Arztbesuchen mit meinem Göga auch immer wieder gefragt, ob ich vom Fach sei. Nein??!! Oder doch??!! Manchmal habe ich nämlich tatsächlich das Gefühl, mehr zu wissen, als die Weisskittel. Aus dem ganz einfachen Grund, weil „unser“ Fall uns eben so arg betrifft, dass ich alle Energie da reinstecke. Ich sehe den Menschen, nicht die Nummer 1485794, wie die Ärzte das tun. Ja, dieses Wissen hat mich auch schon oft dem Doc Zeilen schreiben lassen, die ihn offenbar irritiert haben. Nicht jeder Weisskittel mag es, wenn der Patient oder die Angehörigen mitdenken. Eigentlich mögen sie es grundsätzlich nicht. Man betritt da ihr Hoheitsgebiet. Ich bin da aber hartnäckig und „nicht möglich“ ist für mich nie die Antwort, die ich gelten lasse. Es gibt immer irgendwo ein „wir versuchen es“. Du bist echt eine Nummer, Junge – aus Deinem Blog müsste man ein Buch machen!!! Schon mal darüber nachgedacht??? Ich drück Dich … 🙂

    1. Du sprengst wieder sämtliche Kommentarkapazitäten ??

      Ja manchmal kommt man sich schon voll intellentuel vor ?? das mit den Arzt-Gesprächen kann ich auch nachvollziehen ? aber ich halte mich da zuletzt ein wenig zurück ? (wer’s glaubt ?)

      Zwecks Buch – ja, aber scheitert immer an Motivation, Wetter, Fußballergebnisse, …. ??
      Fühlt euch beede gepresst ??

    2. Wusste nicht, dass Du Kommentarkapazitäten hast – sorry … welche Wortanzahl ist denn erwünscht? Hey – Dein Buch wäre „Alle gesammtelten Werke aus Deinem Blog“ … schön arrangiert … you know!

  3. Artemisia. Hilft bei Malaria Und anderen Kleinigkeiten. Bei den anderen Sachen maximal Versuchskaninchen und dem dümmsten Fall geht der Schuss auch nach hinten los. Hab mich damit schon länger beschäftigt als meine Frau Lungenkrebs hatte. Grüßle von mir

    1. Gut zu wissen 🙂 aber falls alle Stricke reißen Spiel ich auch gern Versuchskanickel ? alles gute deiner Frau & vielen Dank für die Info 🙂
      LG Erik

  4. An alle WUNDERKINDER und auch WUNDERFINDER die hier diesen Deinen Blog lesen wünsche ich mit dem Lied von Alexa Feser ( heute von meiner Sister als Tipp zum reinhören bekommen und ich liebe es!!!) eine WUNDERBARE Woche, vor allem aber DIR WUNDERFINDERKIND Erik alles LIEBE und BESTE !!!

  5. Das Artemisia-Zeug könnte schon eine Zusatzoption sein. Wenn dann als Infusion mit Eisen und Folsäure zusammen. Aber ob die Schulmediziner da mitspielen??
    Das DKFZ in Heidelberg forscht auch in der Richtung. In der TCM wird die Pflanze schon lange eingesetzt. Haben Sie die Ärzte mal drauf angesprochen?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.