Weg vom Regen – ab nach Palma

Kategorien Logbuch / Tagebuch

So, für alle Daheimgebliebenen, ich bin dem Regen entflohen und auf Palma gelandet.

Musste raus, habe kurzfristig einen günstigen Flug über Düsseldorf bekommen und Unterkunft etc stellt eine Freundin, deren Geburtstag wir feiern?✌

  • Abflug Berlin

Ging schon gut los, dass ich meinen Flug nicht mehr online buchen könnte, weil es (entweder meinerseits oder seitens der Fluggesellschaft ?) technische Probleme gab – dann eben telefonisch. Handgepäck an die Hand und ab zum Check-in:

Da hatte ich alter Charmebolzen wohl das erste unbewusst zugeschlagen – direkt vom Holz-Klasse-Mittelplatz auf einen Mittelplatz mit mehr Beinfreiheit umgesetzt worden. Die Dame am Schalter hatte, nach meiner nicht gänzlich ernstgemeinten Frage, ob es irgendeinen Behindibonus gibt, auch gleich wieder einen Spruch auf den Lippen, der ideal für die Plattform ist:

„Junger Mann, ich habe auch […(schwere-nicht-sichtbare-Erkrankung-einsetzen)] & was bringt’s wenn ich mich jetzt im Selbstmitleid bade, sieht ja eh keiner warum überhaupt.“

Glaube da hat mein Shirt dann genau die richtige Reaktion bewiesen ???

Also ab zum ersten Security-Check mit Cannabis im Handgepäck & wie mir später auffiel: 250ml Shampoo, überstanden. Womöglich, weil ich mit meiner Aussage Cannabis dabei zu haben abgelenkt hab? ?

Musste dann doch ein wenig länger warten, habe meine Wasserflaschen beim Bistro geparkt und bin nochmal vor die Tür einen rauchen, da meine Wange anfing zu zucken & das beruhigt.

Zweiter Security-Check und ZACK mein Shampoo wurde konfisziert. ?

Hilft alles nichts, hab die Kollegen nur darauf hingewiesen, dass das Team zuvor es wohl versäumt hatte. Passiert ?? (hoffentlich nicht auch den falschen/richtigen ??).

Dann ab nach Düsseldorf. Flug war einwandfrei, keine Probleme mit dem Schädel. Musik an und abschalten.

  • Düsseldorf


    Gelandet, gesehen, dass der Flieger Verspätung hat WC / was Essbarem die Raucherlounge aufgesucht.

    Ich hasse solche Kabuffs – ich war auch über das „generelle Rauchverbot“ vor Jahrzehnten erfreut, da man nun bowlen gehen konnte ohne zu stinken, als wäre man nur kurz in einer Kneipe gewesen ?✌

    Also kurz vor die Tür gehockt, einen gedreht (Tee kochen war hier nicht möglich, sorry, wollte mir einfach niemand einen Wasserkocher zur Verfügung stellen ?) und ab rein in die Höhle der „Löwen“.

    Abgesehen von heimlichen Blicken (ich stand leider direkt an der Tür) war alles friedlich. Im Gegenteil, es kam sogar ein Techniker zur Raucherpause und wir kamen ins Gespräch:

    Ob das wirklich Cannabis ist, wo ich herkommen, ob ich mir keine Gedanken mache zwecks Problemen beim reisen, … ?

    Alles in allem mega freundlicher Typ! Und dem Namen zufolge kein potenzieller Afd-Wähler – es sind halt nicht alles Terroristen oder whatever – nehmt die braune Brille ab. ???
    Liebe boarding in Düsseldorf lief ebenso unkompliziert ab wie der Flug auf die Insel. 

    Nach der Landung dann noch ein Spruch vom Captain a la „wir bedanken uns, dass sie mit uns geflogen sind & das sie bis zum Schluss geblieben sind.“ 

    Jetzt heißt es abspannen & nein, weder Ballermann noch Alkohol ? kenn‘ das hier alles schon ??

    Blöd nur dass ich mir vorher keinen Kopf um die SIM-Karte gemacht hab – Glück im Unglück – die freunde am Flughafen (aus einem anderen Flieger) getroffen ^^ und drölf Stunden Busfahrt später sitzen wir jetzt am Ziel und werden rollerweise einer nach dem anderen abgeholt ???

    Nach dem wir drölf Busse später endlich in Porto Soller angekommen sind, gibt’s jetzt Essen und Trinken am rauschenden Meer aufs Haus ??✌

    Bitte nicht auf den Gesichtsausdruck von Bacon-Betty achten (unheimlich gut, dass sie statt zu schwitzen, einfach nach Bacon riecht).


    Schönen Abend euch allen ❤

    0 Gedanken zu „Weg vom Regen – ab nach Palma

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.