MRT nach 4. Zyklus – 1/2 Laienmeinung

Kategorien Logbuch / Tagebuch, Untersuchungen

Hallo an alle 🙂

Da viele Fragen kamen, das letzte MRT vom 21.08. wird am 06.09. mit dem Doc ausgewertet.
Vorab kann sich jeder schon mal selbst ein Bild machen – die Hälfte der Leser ist ja selbst Fachmann-/frau ;D

Fand das Ergebnis, 7 Monate nach OP, jetzt garnicht so übel?? dreinschauend:

Ps wenig Kontrastmittel zu sehen (Narben Gewebe?) und auch kein Rezidiv (für mich als Laien) erkennbar ^^ sieht also ganz gut aus ??✌

9 Gedanken zu „MRT nach 4. Zyklus – 1/2 Laienmeinung

  1. Ich habe in den letzten Monaten unendlich viele solcher Bilder lesen gelernt …. Deines sieht nicht superoptimal aus – aber es sieht jetzt auch nicht superbedenklich aus – in Anbetracht Deiner Diagnose würde ich mal meinen: Junge, Du bist ein Wunder – und das bleibt so … mach dem Fiesling den Garaus … oder dem, was davon noch übrig ist. Von wegen: Glioblastom ist ein Todesurteil …. ehm, das Leben ist ein Todesurteil, denn wir sterben ja bekanntlich alle mal. Du aber vorerst ganz bestimmt noch nicht, es sei denn, Du lässt Dich von der Strassenbahn überfahren!

    1. Also meiner Meinung nach Reste von den OP’s und vllt hier und da was kleineres, wo womöglich FET/PET erst Aufschluss geben, aber ansonsten – leider ja, Wunderkind oder so. Hoffe deinem GöGa geht es auch besser!!!

      Straßenbahn kann mir nichts anhaben, bin doch mittlerweile der schwächste Verkehrsteilnehmer, weil schwer-behindert und so ? ab ins Bett Madame ✌

  2. Hey ,ich habe heute über den Bild Artikel deinen Blog entdeckt. Mir fehlen die Worte ,es ist Unglaublich Toll wie du mit dem ganzen Mist umgehst. WIRKLICH !!! xD du scheinst ein sehr sehr positiver Mensch zu sein,da können sich viele eine Scheibe von abschneiden 🙂 Ich lasse dir liebe Grüße da und drücke dir für den morgigen Termin alles Glück der Welt. LG Frieda

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.