Morgen wieder MRT + Photoshop-Filter-Lovestory

Kategorien Logbuch / Tagebuch

Morgen gehts eeeeeeeeeeeendlich mal wieder in die Techno-Röhre (MRT)<3_<3 (keine Ahnung wie man sonst Herzchenaugen tippen könnte ;D).

Wenn alles glatt läuft bin ich da gegen 15/16 Uhr wieder raus und kann Updates zur Lage in der Denkfabrik abliefern.

Für die Nachteulen gibts wieder was für die Augen xD Das kommt nämlich dabei raus, wenn man beim telefonieren über Filter von Bildbearbeitungsprogrammen lästert. Wer das bis zum Ende verfolgt weiß, dass da morgen nichts gutes bei rauskommen kann. Oder aber ich bin naturbehindert. ;D

In diesem Sinne erstmal eine gute Nacht & viel Spaß mit der Lovestory von Aquarell und Barbie:

Aquarell und Barbie gingen feutchfröhlich am
Basrelief entlang und bestaunten die
Buntglas-Mosaik
Buntstiftschraffur an den Wänden mit erotischen Verzierungen.
Chrom fehlt hier! bemerkte Aquarell und zückte einen seiner
Conté-Stifte .
Diagonal verwischen! schrie Barbie und begann
Dunkle Malstriche über Aquarells
Farbpapier-Collage zu ziehen.
Feuchtes Papier wäre jetzt der Hammer, aber beide hatten nur eine
Fotokopie auf Tasche.
Fresko hätte uns hier aushelfen können, aber auch er kann lediglich
Gekreuzte Malstriche auf Buntglas-Mosaike zeichnen.
Gerissene Kanten machten sich in Barbies Gesicht breit, als sie das
Glas genauer betrachtete.
Grobe Malerei sieht anders aus flüsterte Aquarell und holte sein
Grobes Pastell aus der Hose um Barbie in einer dunklen Ecke ordentlich zu
Kacheln . Alles sah nach regulärem
Kanten betonen aus, aber die
Kohleumsetzung lies Barbies Körper vor Freude zittern. Als Aquarell ihre
Konturen mit Tinte nachzeichnen wollte verlangte sie rasch nach mehr
Körnung und stöhnte leise die Worte
Körnung & Aufhellung wobei sie in Gedanken mit Aquarells
Kreide & Kohle . Jetzt eine
Kreuzschraffur dachte sie sich lustvoll und wickelte sich nebenbei in
Kunststofffolie ein, so dass sie
Leuchtende Konturen bekam.
Malgrund war gestern, Aquarell holte jetzt sein
Malmesser hervor. Barbie wurde nun immer mehr
Mit Struktur versehen und funkelte im
Neonschein der Nacht. Als ihr Körper vollends in
Ölfarbe getupft war brachen
Ozeanwellen über ihren
Patchwork -Körper herein.
Prägepapier hätte hier Abhilfe geschaffen aber Aquarells
Punktierstich löste einen
Rasterungseffekt aus, Barbie bekam schlagartig
Risse und ihr
Schwamm sonderte einige
Spritzer ab. Aquarell packte seinen
Stempel ein und setzte auf
Strichumsetzung da sein
Stuck nicht mehr viel
Sumi-e liefern konnte.
Tontrennung&Kantenbetonung , mehr wollte Barbie nicht, aber jetzt liegt sie da und hat
Verwackelte Striche über den gesamten Körper verteilt.
Weiches Licht lässt die erschöpften Akteure in einen sanften Schlaf fallen.

Lach schon 😉

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.